Lange Nacht der Museen 2015

DALA DALA

Stell dir vor, du bist mit 160 riesigen Gymnastikbällen in einem Zugabteil und versuchst auch noch in all diesem Chaos einen Sitzplatz zu finden. Kinderlachen vermischt sich mit den Klängen von Gitarre und Saxophon. Genauso erlebte es jeder Gast, der bei einer Station zwischen Bludenz und Bregenz den Kunstzug der 7B betrat. Barbara Anna Husar inszenierte den Zug nach ihren Erfahrungen aus Afrika, in Gestalt eines „Dala Dalas“. Unter einem Dala Dala versteht man ein öffentliches Transportmittel, in dem auf engstem Raum Menschen, Tiere und anderes befördert werden kann. Durch die Verwendung der Gymnastikbälle wurde dieses Gefühl der Enge rekonstruiert. Passagiere jedes Alters erfreuten sich an dem dadurch entstandenen Spielraum.  Durch das ständige In-Bewegung-Sein wurde niemandem langweilig und die Fahrt zu den landesweiten Museen wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Lola und Mariella 7B

(Opens internal link in current windowBilder)